Auto fahren in Kroatien

Auto fahren in Kroatien Auto fahren in Kroatien, ähnlich wie in Deutschland

Das Auto fahren in Kroatien ist im Großen und Ganzen wie in Deutschland zu betrachten. In Kroatien gibt es Pannenhilfen, gut ausgebaute Autobahnen und Überlandstraßen. Ein flächendeckendes Tankstellennetz auf dem Festland und den Inseln lässt kaum Engpässe aufkommen.

Bleifreies Superbenzin und Diesel bekommt man an nahezu jeder Tankstelle, der Preis liegt deutlich unter den Preisen in Deutschland, was das Auto fahren in Kroatien zu einem echten Vergnügen werden lässt. Auch LPG (Flüssiggas) ist flächendeckend an Tankstellen erhältlich. Hierfür benötigt man einen DISH-Tankadapter.

Kroatien, erlaubte Höchstgeschwindigkeiten

Beim Auto fahren in Kroatien gibt es trotz allem ein paar Kleinigkeiten zu beachten. Auf der Autobahn liegt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit bei 130 km/h. Es handelt sich hierbei nicht um eine Richtgeschwindigkeit, sondern um eine Geschwindigkeitsbegrenzung, die bei Übertreten richtig teuer werden kann. Auf Schnellstraßen ist eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h erlaubt, ansonsten gilt außerhalb von Ortschaften 80 km/h. Innerhalb geschlossener Ortschaften gilt die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.

Auto fahren in Kroatien, Warnwestenpflicht

Für alle Auto Insassen muss im Fahrzeug eine Warnweste vorhanden sein. Kinder und Erwachsene dürfen im Fall einer Panne oder eines Unfalls das Fahrzeug nur verlassen, wenn sie eine Warnweste tragen. Daher empfiehlt es sich, die Warnwesten im Fahrzeuginnenraum griffbereit zu lagern. Eine Zuwiderhandlung kann teur werden.

Auto fahren in Kroatien, Führerscheinneulinge

Führerscheinneulinge müssen beim Auto fahren in Kroatien folgendes beachten: Autofahrer, die unter 25 Jahren sind dürfen auf Autobahnen mit einer Geschwindigkeit von maximal 120 km/h fahren. Autofahrer unter 24 Jahren dürfen in Kroatien nur mit Autos mit höchstens 102 PS fahren und es gilt die 0,0-Promille-Grenze.

Auto fahren in Kroatien, Alkoholgenuss

Von Alkoholgenuss vor dem Auto fahren in Kroatien ist - wie in anderen Ländern auch - abzuraten, die Promillegrenze lag bis vor Kurzem bei 0,0. Mittlerweile wurde der Höchstwert auf 0,5 Promille für Autofahrer über 24 Jahren angehoben. Da der Wein zum Essen aber so gut schmeckt, sollte man überlegen, ob man das Auto nicht einfach an der Unterkunft stehen lässt und stattdessen den Bus oder ein Taxi nimmt.

Auto fahren in Kroatien, Pannenhilfe

Sollte es beim Auto fahren in Kroatien mal zu einer Panne kommen, bekommt man schnelle und kompetente Hilfe vom Straßendienst des kroatischen Autoclubs HAK. Der HAK arbeitet mit örtlichen Clubs zusammen und ist unter Telefon 987 in der Saison in fast allen Städten und entlang der Küste rund um die Uhr im Einsatz. Vom Handy aus wählt man die Telefonnummer +385.1.987. Ausnahme ist Zagreb, hier ist der HAK von 6.00 Uhr bis 24.00 Uhr in Bereitschaft. Pannenhilfe und Abschleppen sind für Autofahrer, die über einen Internationalen Schutzbrief der Kategorie B verfügen, kostenlos, Ersatzteile muss man bezahlen. Dies wird durch das sogenannte „Schlangen“-Abkommen ermöglicht.

Die Anschrift des Hrvatski Autoklub HAK lautet:

Draskoviceva 25
HR-10000 Zagreb
Tel. 1/4554433

Auto fahren in Kroatien, Parkplätze

Immer häufiger werden in den Tourismusorten private Flächen zu Parkplätzen umgewandelt. Wer also beim Auto fahren in Kroatien nach einem Parkplatz sucht, wird beim Parken auf solchen Flächen zur Kasse gebeten. Es empfiehlt sich daher immer etwas Kleingeld mit sich zu führen.

Stand August 2013

Autofahren bei Regen

In Kroatien, wie in allen südlichen Ländern, kann es nach einer langen Trockenperiode wenn der Regen einsetzt sehr glatt werden. Staub und Dreck auf den Straßen bilden zusammen mit den ersten Regentropfen einen schmierigen Film auf der Straße. Gerade auf wenig befahrenen und engen Straßen führt das schnell zu Problemen. Bitte bei einsetzendem Regen den Fuß vom Gas nehmen. Ausserdem muss man bei Regen auf den kleineren Straßen immer mit "Bachläufen" rechnen. Oft sieht man, besonders nch stärkeren Regenfällen, auch Schlammabgänge oder Steine auf den Straßen.

Kroatische Begriffe zum Auto fahren in Kroatien:
Straße = ulica
Tankstelle = benzinska pumpa
Bleifrei = bezolova
Super = super
Normal = benzin
Diesel = dizel
Autovermietung = ured za iznajmljivanje automobilia

Foto: Sabine Wiedamann

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Kroatien ist EU-Mitglied
Kroatien ist seit dem 1. Juli 2013 das 28. Mitglied der Europäischen Union. Doch alle Urlaubsgäste sollten daran denken, dass diese Tatsache noch nichts an der Währung ändert. Amtliche Währung ist bis auf weiteres die Kuna.
Spring Break Europe 2012
Spring Break Europe 2012, Rovinj, Kroatien, Studentenparty Spring Break Europe 2012. Wer an der Spring Break Europe 2012 in Rovinj, Kroatien, vom 07.-10.06.2012 teilnehmen möchte, sollte schnell buchen. Zur Spring Break Europe 2012 werden rund 15.000 Studenten aus Deutschland und Österreich erwartet.
Kroatiens Ja zum EU-Beitritt
Kroatiens Bürger sagen Ja zum EU-Beitritt, Kroatien wird 28. Mitglied in der EU. Kroatiens Bürger stimmen mehrheitlich für den EU-Beitritt im Juli 2013. Kroatien wird 28. Mitglied der Europäischen Union.

Beliebteste Reiseziele Kroatien

Kvarner Bucht: Opatija, Lovran, Moscenicka Draga

Istrien: Labin, Porec, Pula

Dalmatien: Dubrovnik, Sibenic, Split

Kroatische Inseln: Brac, Rab, Losinj

Hier findet man jeweils Hotel, Ferienwohnung und Ferienhaus aus mehr als 15.000 Ferienwohnungen und Ferienhäusern und etwa 800 Hotels in Kroatien.