Restaurant Kadena in Split, Kroatien Restaurant Kadena. Der Loungebereich des Gourmetrestaurants in Split.

Restaurant Kadena, Split

Wir hatten schon vor unserer Reise einen Termin mit dem Restaurant Kadena in Split gemacht. Besser gesagt Sabine hatte diesen gemacht. Das Restaurant Kadena wurde zum Jahresanfang (2010) eröffnet und scheint recht ambitioniert zu sein. Das Kadena möchte eines der großen Gourmetrestaurants in Split und Dalmatien werden. Uns ist das Kadena in einer Gourmetzeitschrift aufgefallen. Dort wurde das Restauran Kadena in einem kleinen Artikel über die Top Restaurants in Croatien erwähnt. Wir hatten für 18:00 Uhr einen Termin mit Tina, der PR-Beauftragten des Kadena vereinbart. Später sollte auch der Besitzer des Kadena, Herr Kizanowic, dazu kommen.

Eingang des Kadena in Split. Eine tolle Aussicht.Wir sind etwas zu früh da und der Kellner scheint erst nicht begeistert zu sein am frühen Abend schon Gäste zu bekommen. Seine Stimmung wandelt sich rasch als wir unseren Termin erwähnen. Das Kadena Hat eine große unter Sonnensegeln gelegene Terrasse. Der Loungebereich befindet sich gleich am Eingang und wir nehmen dort Platz und genießen erstmal die Aussicht über das adriatische Meer. Der Kellner, nun ausgenommen zuvorkommend, bringt und auch schnell unsern Espresso und das Telefon, an dem Tina sich meldet. Nach ein Paar Verwirrungen ist auch klar, das Sie etwas später kommt und Herr Kizanovic den Termin verschwitzt hat. Wir finden es etwas merkwürdig, das kostenlose Promotion hier offensichtlich nichts wert ist, lassen uns aber davon nicht weiter beeindrucken.

Wir lassen uns schon mal die Speisekarte und Getränkekarte geben um uns einen ersten Überblick zu verschaffen. Die Weinkarte ist immens, aber leider ohne zusätzliche Informationen. So wird es, da der Somelier noch nicht im Haus ist, ein kleines Glücksspiel für uns eine Flasche Sekt zu bestellen. Wir wollen unbedingt eines der lokalen Gewächse ausprobieren. Wir wählen mehr oder weniger auf gut Glück eine Flasche Grabovac. Wie sich herausstellt ein Glücksgriff. Nach traditioneller Champagnermethode hergestellt ist das wirklich ein Tröpfchen, das mit vielen französischen Champgnern mit halten kann.

Während wir das Ende des Tages mit einem Glas Champagner auf der Terrasse des Kadena erwarten und den Ausblick auf das Meer vor Split genießen, stößt auch Tina zu uns. Eine freundliche und nette Österreicherin, die die Liebe nach Split verschlagen hat. Sie arbeitet im Restaurant und hat als PR-Beauftragte die Aufgabe zu den deutschsprachigen und englischsprachigen Jurnalisten den Kontakt zu halten. Sie gibt uns ein paar zusätzliche Informationen zum Restaurant. Wie wir erfahren wird das Kadena von ganz unterschiedlichen Menschen besucht. Herrschen zur Mittagszeit die Geschäftsleute aus der Umgegend vor, die hier ihr Business-Lunch nehmen, so kommen Abends mehr Touristen und Reisegruppen die die kulinarische Seite Splits kennen lernen wollen. Rund um das Restaurant finden sich einuge große Hotels in Split. Die Karte des Kadena setzt sich aus internationalen Gerichten und lokalen Spezialitäten zusammen. Natürlich mit einem Schwerpunkt auf Fisch und Meeresfrüchte, wie könnte es auch anders sein.

Dago und Sabine im Kadena in SplitWir entscheiden uns auch zum Essen zu bleiben. Wie könnte man über ein Restaurant schreiben, wenn man die Küche nicht aus eigener Erfahrung kennt. Der Somelier des Kadena berät uns ausführlich und ohne aufdringlich zu sein. Wir wählen einen leichten lokalen Weißwein, der zwar nicht perfekt zu unserem Essen passen wird, aber nach der Hitze des Tages scheint uns das die bessere Wahl zu sein. Tina unterstützt uns freundlich und kompetent bei der Auswahl. Wir nehmen als Vorspeise „Fuzi“ eine dalmatische Nudelspezialität, ähnlich den italienischen Penne mit Krevetten und Trüffel. Als Zwischengericht bestellen wir sechs Jakobsmuscheln gratiniert und als Hauptgericht nehme ich ein Steak mit gebratenem Gemüse und Sabine wählt ein Steak mit Balsamikokreme.

Die umfassende Weinauswahl des Kadena in SplitAls Amuse Gueule serviert man uns einen Tartar aus Tunfisch und Weißfisch. Die Nudelportion ist für ein Gurmetrestaurant geradezu riesig, aber davor hatte uns Tina schon gewarnt. Die Fuzi waren absolut auf dem Punkt und ein Gedicht. Der istrische Trüffel ist überraschend angenehm. Die gratinierten Jakobsmuscheln verloren etwas durch die leicht überwürzte Gratiniermasse, ohne diese waren sie aber absolut lecker. Die Steaks waren exakt so gebraten wie wir es wünschten und von sehr guter Fleischqualität. Einziger echter Kritikpunkt, war, dass das gereichte Brot am Anschnitt schon trocken war. Hier sollte das Team vom Kadena lieber zeitnah vorbereiten. Alles in allem kann man sagen, dass das Kadena auf dem richtigen Weg ist. Der Service ist absolut professionell und freundlich. Die Küche dürfte in Split mit zu den Besten zählen. Das gesamt Packet, besonders vor dem Hintergrund des Preis/Leistungsverhältnisses ist nach unserem Dafürhalten unschlagbar. Verglichen mit deutschen oder österreichischen Gourmetrestaurants ist das hier geradezu preiswert. Von uns gibt es eine absolute Empfehlung für das Restaurant Kadena. Wer nach Split kommt, etwas Zeit hat und gerne gut Isst, sollte das Kadena nicht verpassen.

 

24.08.2010

Foto: Dago

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Kroatien ist EU-Mitglied
Kroatien ist seit dem 1. Juli 2013 das 28. Mitglied der Europäischen Union. Doch alle Urlaubsgäste sollten daran denken, dass diese Tatsache noch nichts an der Währung ändert. Amtliche Währung ist bis auf weiteres die Kuna.
Spring Break Europe 2012
Spring Break Europe 2012, Rovinj, Kroatien, Studentenparty Spring Break Europe 2012. Wer an der Spring Break Europe 2012 in Rovinj, Kroatien, vom 07.-10.06.2012 teilnehmen möchte, sollte schnell buchen. Zur Spring Break Europe 2012 werden rund 15.000 Studenten aus Deutschland und Österreich erwartet.
Kroatiens Ja zum EU-Beitritt
Kroatiens Bürger sagen Ja zum EU-Beitritt, Kroatien wird 28. Mitglied in der EU. Kroatiens Bürger stimmen mehrheitlich für den EU-Beitritt im Juli 2013. Kroatien wird 28. Mitglied der Europäischen Union.

Beliebteste Reiseziele Kroatien

Kvarner Bucht: Opatija, Lovran, Moscenicka Draga

Istrien: Labin, Porec, Pula

Dalmatien: Dubrovnik, Sibenic, Split

Kroatische Inseln: Brac, Rab, Losinj

Hier findet man jeweils Hotel, Ferienwohnung und Ferienhaus aus mehr als 15.000 Ferienwohnungen und Ferienhäusern und etwa 800 Hotels in Kroatien.