Stadt Dubrovnik Die Placa führt mitten durch die Altstadt von Dubrovnik

Stadt Dubrovnik, die Perle der Adria

Die Stadt Dubrovnik oder die „Perle der Adria“, wie sie auch genannt wird, liegt im Süden der Republik Kroatien an der Adria. Die Stadt Dubrovnik ist berühmt wegen ihrer historischen Altstadt und die durchgehend darum verlaufende, 1940 Meter lange Stadtmauer. 1979 wurden die Altstadt und die Stadtmauer in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen.

Natürlich wollten Dago und ich die Altstadt in Dubrovnik während unserer Pressereise besuchen. Wir wussten, dass es rund um die Stadtmauer mit Parkplätzen mager bestellt ist, so fuhren wir zur Seilbahn hoch, um von dort oben aus zur Talstation vor der Stadtmauer der Altstadt Dubrovnik zu gelangen.

Als wir die Altstadt von Dubrovnik betraten, sahen wir in kleinen Gassen viele Treppenstufen die abwärts führten. Rechts und links der Treppen waren kleine Geschäfte wie Souvenirläden, Juweliere, kleine Galerien mit künstlerischen Werken verschiedener Art und natürliche Cafés. In den seitlich zur Treppe verlaufenden Gassen gab es Restaurants. An nett eingedeckten Tischen konnte man speisen, allerdings zu Preisen, die so manche Urlaubskasse einer vierköpfigen Familie sprengen dürften.

Nachdem wir die Treppen hinabgewandert waren, kamen wir an einen großen, breit angelegten Weg, der Placa, an der sich beidseitig zahlreiche Geschäfte und Boutiquen aneinander reihten. Bei näherem Betrachten der Waren im Schaufenster stellten wir fest, dass die Preise ungefähr die gleichen sind wie in Deutschland.

Cafés, Eiscafés und Bistros wurden von vielen Besuchern angesteuert, um sich zu erfrischen. Wir gingen auf der Placa zunächst in Richtung Osten, wo der Glockenturm und die Freiheitssäule des Orlando stehen. Mit der in Stein gehauenen Säule geht die Legende einher, Orlando habe im 8. Jahrhundert dem Volk in Dubrovnik geholfen, der Belagerung arabischer Piraten standzuhalten und letztendlich auch zu beenden. Wir wollten eine Kleinigkeit essen und setzten uns vor das Café Cele, um bei doppeltem Espresso und Cola zwei Omeletts mit Gemüse, Käse und Schinken zu essen. Der Spaß hat uns 146,00 Kuna, umgerechnet etwa 21 Euro, gekostet. Wenn man im Café Cele sitzt, hat man freie Sicht auf den Sponza Palast.

Nach unserer Stärkung schlenderten wir die Placa hinunter Richtung Westen bis zum Ende, vorbei an der Kirche des St. Saviors und dem Brunnen des Onofrio und entschlossen uns wie viele andere Touristen auch, die Stadtmauer von Dubrovnik abzuwandern. Am Pile-Tor kauften wir uns Tickets, die mit 70 Kuna pro Person zu Buche schlugen. Die sensationelle Aussicht von der Stadtmauer auf die Altstadt von Dubrovnik, den Yachthafen und das Meer mit einigen Inseln sollte man sich keinesfalls entgehen lassen.

Nach der Wanderung auf der Stadtmauer um die Altstadt von Dubrovnik, bei der wir viele neue Eindrücke sammeln konnten, erfrischten wir uns nochmals bei Kaffee und Cola in einem kleinen Café und schlenderten sodann zur Seilbahn zurück.

Die Stadt Dubrovnik ist Ziel zahlreicher Touristen in ihrem Kroatien Urlaub. Aus aller Welt kommen die Feriengäste, darunter auch Prominenz aus Film und Fernsehen, hierher um sich die historischen Stätten anzuschauen. Das mediterrane Flair sorgt für Entspannung und Erholung. Auch Kreuzfahrtschiffe legen im Hafen, den wir von unserer Ferienwohnung aus sehen können, an. Uns ist allerdings ein Rätsel, wie Tausende Menschen, die zeitgleich von verschiedenen Dampfern im Hafen zur Altstadt verfrachtet werden, die historische Stätte in zwei Stunden besichtigen können. Wir haben dazu fast einen ganzen Tag gebraucht.

Die Altstadt von Dubrovnik ist für historisch interessierte Besucher, aber auch für Touristen aus dem In- und Ausland ein schönes Ausflugsziel. Die Mischung aus historischen Stätten, Restaurants, Geschäfte und Boutiquen machen die Stadt Dubrovnik sehr attraktiv. Außerhalb der Altstadt findet man in Dubrovnik ebenfalls zahlreiche schöne Plätze, an denen man verweilen und einkaufen kann. Entlang dem großen Hafen Gruz, an dem Kreuzfahrtschiffe und Fähren anlegen, findet man zahlreiche Geschäfte für Tauch- und Fischerbedarf, Juweliere, Vinotheken, Boutiquen und vieles mehr. Sowohl auf der Promenade am Hafen wie auch in den Straßen dahinter kann man bei einem Einkaufsbummel herrliche Stunden verbringen. Dubrovnik wird nicht umsonst die „Perle der Adria“ genannt. Die Stadt Dubrovnik vereint Historie und Moderne unter ihrem Namen. Hier pulsiert das Leben der Großstadt und doch findet man einsame, abgelegene Stellen, an denen man entspannen kann.

Die Stadt Dubrovnik sollte man unbedingt besuchen wenn man in der Region Dubrovnik ist. Es ist sicherlich eines der Highlights, wenn man die Ferien im Süden Kroatiens verbringt.

Foto: www.go-kroatien.de

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Kroatien ist EU-Mitglied
Kroatien ist seit dem 1. Juli 2013 das 28. Mitglied der Europäischen Union. Doch alle Urlaubsgäste sollten daran denken, dass diese Tatsache noch nichts an der Währung ändert. Amtliche Währung ist bis auf weiteres die Kuna.
Spring Break Europe 2012
Spring Break Europe 2012, Rovinj, Kroatien, Studentenparty Spring Break Europe 2012. Wer an der Spring Break Europe 2012 in Rovinj, Kroatien, vom 07.-10.06.2012 teilnehmen möchte, sollte schnell buchen. Zur Spring Break Europe 2012 werden rund 15.000 Studenten aus Deutschland und Österreich erwartet.
Kroatiens Ja zum EU-Beitritt
Kroatiens Bürger sagen Ja zum EU-Beitritt, Kroatien wird 28. Mitglied in der EU. Kroatiens Bürger stimmen mehrheitlich für den EU-Beitritt im Juli 2013. Kroatien wird 28. Mitglied der Europäischen Union.

Beliebteste Reiseziele Kroatien

Kvarner Bucht: Opatija, Lovran, Moscenicka Draga

Istrien: Labin, Porec, Pula

Dalmatien: Dubrovnik, Sibenic, Split

Kroatische Inseln: Brac, Rab, Losinj

Hier findet man jeweils Hotel, Ferienwohnung und Ferienhaus aus mehr als 15.000 Ferienwohnungen und Ferienhäusern und etwa 800 Hotels in Kroatien.